Qi Gong als Gebet

 29. - 31. Januar 2016, Leibgebet, ein Wochenende im Kloster Damme

"Wenn es Dir gut tut, dann komm."

Himmel & Erde verbinden, den Leib als beseelten Körper erfahren.
Gebet vollzieht sich meistens im Sprechen und Singen. Im persönlichen
Gebet suchen wir nach den passenden Worten. Eine Umarmung kann
oft mehr sagen als tausend Worte. Der nichtsprachliche Weg erreicht
ganz andere Ebenen unseres Wesens. Gebet als ganzheitliche
Begegnung mit Gott.

Gebetsgebärden, Leibgebet, Qi Gong als Gebet, Gehen als Gebet,
Atemgebet, Meditation in Stille, Austausch im Gespräch.

Dieser Kurs ist Einladung und offen für jeden Menschen, der mit dem
Wunsch kommt zu beten. Bitte bringen Sie bequeme und warme Kleidung
für drinnen und draußen mit. Für das Leibgebet gehen wir auch ins Freie.


28. Sept. - 02. Okt. 2015, Mo. 15 - Fr. 13 h, Exerzitienhaus Hofheim, Franziskanerkloster im Taunus bei Frankfurt am Main

„Ich neige mich zur Mutter Erde, aus Freude über den Vater im Himmel.“

Qi Gong als Körpergebet auch im Freien, Gebetsgebärden, Meditation, Gehen als Gebet, Hinführung zum freien, individuellen Körpergebet, Austausch im Gespräch ...

Im Grunde war Qi Gong von Anbeginn meines Übens eine Form des Körpergebetes für mich. In der entstehenden inneren Stille kann Gottes Gegenwart spürbar werden. Wir erkunden wie Qi Gong in der Verbindung von Himmel und Erde zum Körpergebet hinführen kann.

Der Wunsch und die Sehnsucht zu Beten nach einem persönlichen Kontakt mit Gott ist da. Dort wo Worte oft fehlen, kann Ausdruck und Gestalt im Gebet mit dem Körper gefunden werden. Der vorsprachliche Weg über den Körper ist oft tiefer und direkter. Eine herzliche Umarmung kann mehr sagen als viele Worte. Den Leib als beseelten Körper erfahren.

Eine vergessene Sprache wiederentdecken. Während Christen über die Jahrhunderte regelmäßig unter Einbezug ihres ganzen Wesens gebetet haben, reduzierte sich bei uns das Gebet immer mehr auf Worte und Gedanken. Im Ringen um die richtigen Worte lenken wir uns häufig von dem ab, um was es beim Gebet geht – einer ganzheitlichen Begegnung mit Gott.

„Wisst ihr nicht, dass euer Leib Tempel des heiligen Geistes in euch ist?“  
1 Kor 6, 19 - Erster Brief des Paulus