Presse

Teilnehmerstimmen

Zu Qi Gong im Kloster kamen bisher Menschen im Alter von etwa 25- bis 80+ Jahren, Menschen aller Berufe und gesellschaftlichen Schichten. Etwa 20 bis 25% sind Männer, Tendenz steigend. Es kommen Gesunde und Kranke.
Menschen, die etwas gefunden haben und Menschen auf der Suche. Es kommen meist harmonierende und interessante Runden zusammen mit der Möglichkeit zum Austausch und der Freiheit zu Rückzug und Stille. Vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Es erfreut mein Herz und ermutigt weiterzugehen. Danke. Jeder ist herzlich willkommen!



zu Qi Gong im Kloster:

● „Nichts beruhigt den Geist mehr, als den Tag in Stille zu beginnen und zu beenden und unter freiem Himmel die 18 Bewegungen zu üben. Eine Woche wirkt wie eine belebende und erfrischende Dusche, die lange nachwirkt. Herrlich!"
Birgitt, 51 J., Redaktionsassistentin


● „…Die Woche in Damme war wieder einmal sehr schön. Ich bin nun schon zum 4. Mal dabei gewesen und die Veränderungen sind nicht zu übersehen. Mein ganzer Körper ist regeneriert, verjüngt und die Gelenke wie "geölt". Vor allem das Üben draußen in der Natur und im Labyrinth war toll. Die Meditationen in Ruhe gelingen immer besser und auch der Geist und die Gedanken schalten schneller ab und verändern sich positiv. In der schönen Energie des Klosters entfernen sich die Probleme des Alltags und der Abstand davon tut der Seele so gut. Ich habe sehr viel Kraft und neue Ideen mit nach Hause genommen, bin klarer, ruhiger und "aufgerichteter". Vielen Dank dafür. Ich komme bestimmt wieder.“
Gabriele, 52 Jahre, Heilpraktikerin


● „…Der Qigong Kurs war wunderbar, entspannend und diese Atmosphäre, heilsam und still. Du gingst  auf alle ein und bist ein wunderbarer Lehrer. Für Manfred war es sehr schön und für mich mit meiner  Krankheit einfach entlastend, diese Übungen, danke. Wir kommen gern wieder, die Teilnehmerrunde war toll!“
Elke, 53 Jahre, Krankenschwester und Manfred, 58 Jahre, Ingenieur  


● „…Als ich im Oktober 2007 vom Qi Gong in Nütschau nach Hause kam und gefragt wurde: „Wie war`s?“ Hatte ich nur einen Satz: „ Einfach himmlisch!“ und freute mich auf den Februar 2008…“
Helga, 74 Jahre, Rentnerin

● „Lieber Hans, ich finde dich als Qi Gong Lehrer einfach gut. Deine Erklärungen zu den einzelnen Übungen sind gut nachvollziehbar und somit leicht erlernbar. Es macht einfach Spaß mit dir als Lehrer Qi Gong zu üben und ich werde sicher bald mal wieder mit dabei sein.“
Brigitte, 50 Jahre, Verkäuferin

● Ich könnte Dir jetzt eine lange Email schreiben, wie begeistert ich von der Qi Gong-Woche war -Kurz zusammengefasst: Ich bin mit dem Ziel gekommen, zu schaun, ob mir Qi Gong vielleicht als regelmäßige Bewegung gut tut und gefällt. Gegangen bin ich mit dem tiefen Bewußtsein, daß Qi Gong meiner Seele und meinem Körper nicht nur gut tun wird, sondern schon nach wenigen Tagen kleine Wunder bewirkt hat.z.B. Lockerung meiner Verspanntheit im Nacken- und Schulterbereich und vielleicht wirklich ein bisschen weniger Hohlkreuz - außerdem fällt mir die Achtsamkeit jetzt leichter :-),... Ich bin sehr dankbar.
Lydia, 34 Jahre, Reiseverkehrskauffrau

●...es war sehr, sehr schön, vielen Dank. Es hat mir gut getan, gefallen. Ich fühle mich wirklich beseelt. Und dazu hast Du viel beigetragen. Vielen Dank. Sonnige Grüße in dein Herz.
Stefan, 51 Jahre, Versicherungskaufmann nach Burn-Out


●...vielen Dank noch für die Anhänge, die Du uns zugesendet hast. Das Männerwochenende hat bis jetzt bei mir gut nachgewirkt: Ich mache fast jeden Morgen Qi Gong im Garten (draußen ist besser als drinnen), und es tut mir gut.
Reinhard, 49 Jahre, Übersetzer

● Auch Dir nochmal vielen Dank für die Zeit in Nütschau. Ich war sehr, sehr erschöpft, als ich ankam, und habe gut und gute Energie tanken können. Was mich sehr berührt hatte, war die vertrauensvolle Atmosphäre, die Du geschaffen hast: gleich am Anfang hast Du allen den Freiraum gegeben und vom Vertrauen in jeden gesprochen. Mir ist wirklich ganz warm dabei geworden... Habe herzlich Dank dafür, das einmal erleben und spüren zu können.
Sybille, 38 Jahre, auf der Suche nach neuen Aufgaben

● Noch einmal vielen Dank für das schöne, entspannende und lehrreiche Wochenende. Sonnige Grüße
Gordon, 40 Jahre, DeutscheBahn

● ... schon wieder 1 Woche vergangen seit unserem Qigong WE im Kloster Damme … Margitta, meine Kurs-TN, die die Woche bei dir gemacht hat, war auch ganz begeistert. „Ich könnte schon wieder fahren…“, hat sie am Mittwoch gesagt. Ich schließe mich dem gerne an ….
Gisela, 50 Jahre, Reha-Sport

● ... Danke, Qi fließt immer noch...ein nachhaltiges Wochenende und nicht das letzte dieser Art. bis bald.
Stefanie, Alter und Beruf unbekannt

● ... Nun sehe ich Dich jeden Morgen auf dem Video und übe fleißig alle 18 Figuren und es macht mir so viel Freude !!!   D A N K E  - Es war eine gute Zeit im Kloster für mich die „Mitte“  zu finden und Menschen  so unterschiedlich von der Vita kennen und schätzen zu lernen. Alles Liebe und Gute!
Gerhard, 64 Jahre, Weinhändler im Ruhestand

● ...vielen Dank für Deine Nachricht und für die angenehme Woche. Diese Woche hat mein Yin sehr gestärkt. Zumindest bis heute habe ich mir noch sehr viel davon bewahrt.
Michael, 42 Jahre, Personatrainer und Coach

● ...Auf der Suche nach neuen Urlaubsideen und einer geeigneten Bewegungsform nach Bandscheibenvorfall habe ich Qi Gong im Kloster Nütschau entdeckt. Ich kannte Qi Gong und Hans Martin als Lehrer mit seiner so wunderbar ruhigen und frohen Ausstrahlung schon von einem früheren fortlaufenden Kurs in den Parks von Hannover - gleich 5 Tage lang mehrere Stunden Qi Gong und Urlaub im Gästehaus eines Klosters waren dagegen völlig neu für mich. Besonders erholsam fand ich neben den fließenden Qi Gong-Bewegungen, die oft im Freien stattfinden konnten, die Ruhe und angenehme Atmosphäre des Ortes und der bunt gemischten Gruppe, in der man gute Gespräche führen genauso wie Stille für sich genießen konnte, wie es jedem einzelnen gut tat. Den Tag einmal mit Meditation bei aufgehender Sonne oder mit Qi Gong im Freien zu beginnen, waren wunderschöne Erfahrungen. Auch das Essen war wirklich sehr gut und das offene Angebot zur Teilnahme an den Gebetszeiten des Klosters auf unaufdringliche Weise nach Bedarf individuell nutzbar. Ich habe mich selten in so kurzer Zeit so gut erholt. Danke!
Dagmar, 40 Jahre, Kinderärztin

● „ nochmals ein Herzliches Dankeschön, besonders auch für die Qi Gong - Einzelübungen zur täglichen Verinnerlichung, "Die Rückkehr des ewigen Frühlings"... Du bist und bleibst ein wunderbarer Lehrer ..."DANKE"
Maria, 60+ J., pensionierte Lehrerin

● ... die Zeilen von Christa Wolf laden doch ganz schön vehement zum Innehalten ein. Danke dafür. Heute Morgen habe ich mich gleich ans Üben gemacht um zu schauen, was ich vom Wochenende behalten habe. ... Der Pirol schaut in Natura ja echt interessant aus. Den habe ich noch NIE gesehen. Danke für den Link. Der angehängte Vortrag liest sich auch ganz interessant. Auch dafür muchas graciás;-))). Also lieber Hans. Danke noch einmal für Deine klare Art beim Unterrichten. Es begeistert mich immer wieder auf's neue in welcher Bescheidenheit und Wahrhaftigkeit Du die Übungen vermittelst. Ich wünsche Dir weiterhin gutes Gelingen und viele ausgebuchte Kurse!
Cveta, bald 55 Jahre, Tätigkeit mir nicht bekannt  

 

● „…hier kann Deine Stimme stehen…“
Vorname, Jahre, Berufstätigkeit



zu Qi Gong Tanz:

● „Als Pflanze in der Erde das Frühlingserwachen zu erleben und anschließend mit den anderen Pflanzen den Frühling zu feiern, ist einfach unvergesslich. Dass Du es in Damme durch Deinen Einfallsreichtum und künstlerischen Sinn ermöglicht hast, gebührt Dir vielen, vielen Dank...Ich habe mich nach diesem Tanzwochenende noch nie so wohl gefühlt. “
Agnès, 61 Jahre, (noch) Verwaltungsangestellte

● „Qi Gong und Tanz ist eine wunderbare Kombination, die einfach gut tut. Es war ein sehr wohltuendes und wertvolles Wochenende. Das Qi fließt nun wieder beschwingt... Vielen Dank!“
Anna Christina, 32 Jahre, Produktmanagerin

● „Ich möchte mich bei dir bedanken für das Wochenende. Bin ganz entspannt aus dem WE in meine Arbeitswoche gestartet. Einige deiner Impulse konnte ich schon umsetzen, und obwohl ich nach den Übungen mir nicht sicher war, sie behalten zu haben, war ich doch erstaunt, sogar die Reihenfolge fast hintereinander zu bekommen. Habe es sofort am Montagabend mit meiner Gruppe ausprobiert, und es ging! Vielen Dank für die neuen Anregungen. Ich werde sicherlich, wenn mein Terminkalender es zulässt, mir weitere Impulse von dir holen mögen.“
Veronika, 54 Jahre, Heilpraktikerin



zu Qi Gong & Tai Chi in Hannover und Lübeck:

● „Ich bin froh, dass ich bei Dir Qi Gong und Tai Chi gelernt habe. Vielen Dank und viel Glück für Dich und Deine Familie in Lübeck.“
Hildegard, 47 Jahre, Angestellte

● „Der großen Worte bedarf es nicht zu sagen, wie wohl mir war an allen Qi Gong- Tagen. Hab Dank.“
Sabine, 71 Jahre, im Ruhestand

● „Ich habe leider viel zu spät mit den Qi Gong und Tai Chi Kursen bei Dir angefangen, aber ich bin froh, dass ich noch die Gelegenheit hatte bei Dir im schönen Gartenheim-Kubus zu lernen. Viel Spaß, Glück und Erfüllung für Dich und Deine Familie in Lübeck.“
Doreen, 37 Jahre, Kinderärztin

● „Freundlichkeit weckt Leben.
Wenn ich in ein Geschäft gehe, um etwas zu kaufen,
bin ich dankbar, wenn eine freundliche Verkäuferin mich bedient.
Ich spüre sehr schnell, ob die Freundlichkeit aufgesetzt ist
und nur der Verkaufsförderung dient, oder ob sie echt ist.
Ein freundlicher Mensch tut mir gut. In seiner Nähe fühle ich mich wohl.
Von ihm geht etwas Liebenswürdiges und Heiteres aus,
und ich fühle mich geachtet und wahrgenommen.
Abraham J. Hentschel hat die Erfahrung gemacht,
dass ihm gerade im Alter freundliche Menschen gut tun:
„Als ich jung war, verehrte ich kluge Menschen.
Nun, da ich alt bin, verehre ich freundliche Menschen.“
Der freundliche Mensch beurteilt den anderen nicht.
Er wendet sich ihm freundlich zu, er lächelt ihn an,
er weckt in ihm neues Leben.
Freundlichkeit bringt uns in Berührung mit unserer eigenen
Freude und Heiterkeit, mit der inneren Leichtigkeit unserer Seele
Sie steckt an. Sie tut allen gut.
Aus: Das kleine Buch vom guten Leben, Anselm Grün
Vielen Dank für gutes Qi.
Alle Gute für Dich und Deine Familie.“
Klaus, 55 Jahre, Werbeagentur

● „Ohne Qi Gong war unser Geist ungeordnet,
mit Qi Gong eine harmonische Einheit.
Dich kennen gelernt zu haben, war eine Bereicherung in unserem Leben.
Deine wärmende Ausstrahlung und ruhigen Erklärungen haben unser
Bewusstsein positiv verändert.
Einen guten Start in Lübeck, viel Erfolg und Lebensenergie!
Auf ein baldiges Wiedersehen…“
Klaus-Dieter und Bastian, 57 und 33 Jahre, Vater und Sohn

● „Ein kleiner Dank für die schöne Zeit mit Ihrem Qi Gong und mit Ihnen. Sie haben mir den Übergang in meinen Ruhestand sehr erleichtert. Viel Glück in Lübeck.“
Klaus, 64 Jahre, Arzt im Ruhestand
        Seine Witwe schrieb mir: "...Er hatte nach seinen Knieoperationen mit Qi Gong begonnen und hatte an Ihrem Unterricht große Freude. Immer wenn wir durch den Lönspark radelten, zeigte er mir die Wiese, auf der Sie geübt haben. Er hat Ihren Umzug nach Lübeck sehr bedauert. Mein Mann hatte nach Ihnen noch 2 Qi Gong-Lehrer, die aber nicht an Sie heranreichten, wie er fand..."

● „Dieses Gedicht kam mir beim Tai Chi in den Sinn.

Geduld
Man muss den Dingen die eigene, stille, ungestörte Entwicklung lassen,
die tief von innen kommt und durch nichts gedrängt oder
beschleunigt werden kann; alles ist austragen – und dann gebären…

Reifen wie der Baum, der seine Säfte nicht drängt
Und getrost in den Stürmen des Frühlings steht,
ohne Angst, dass dahinter kein Sommer kommen könnte. Er kommt doch!
Aber er kommt nur zu den Geduldigen, die da sind,
als ob die Ewigkeit vor ihnen läge, so sorglos still und weit…

Man muss Geduld haben, gegen das Ungelöste im Herzen
und versuchen, die Fragen selber lieb zu haben, wie verschlossene Stuben,
wie Bücher, di in einer sehr fremden Sprache geschrieben sind.
Es handelt sich darum, alles zu leben.

Wenn man die Fragen lebt, lebt man vielleicht allmählich,
ohne es zu merken, eines fremden Tages in die Antwort hinein.
von Rainer Maria Rilke, „Briefe an einen jungen Dichter“

Du bist ein großartiger Lehrer. Es ist mir eine Ehre zu Deinen Schülern zu gehören. Danke.“
Iris, 36 Jahre, Personalentwicklung

● „Zurück aus den Rocky Mountains wieder in Hannover, finde ich Deinen Flyer beim Friseur. Was für ein Weg?! Danke für die gemeinsamen Stunden beim Qi Gong, danke für die Feng Shui- Beratung. Danke an Angela für ihre guten Gespräche und Massagen. Ich bedauere es sehr, dass Ihr geht, wünsche Euch aber von Herzen einen guten Start und viel Erfolg und Freude in Eurem neuen Umfeld. Alles Liebe.“
Gesine, 64 Jahre, Sekretärin

● „…und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben. (Hermann Hesse). In diesem Sinne wünsche ich dir und deiner Familie gutes Gelingen bei Eurem Start in Lübeck. Ganz herzlichen Dank für deine tolle Art, Qi Gong zu vermitteln.“
Birgit, 40 Jahre, Angestellte  

● „In Zeiten des Umbruchs stieß ich auf Qi Gong. Dein Flyer viel mir in die Hände und ich fand es toll Qi Gong im Hermann-Löns-Park zu üben. Qi Gong war damals so ganz anders, als all das was ich bis dahin praktiziert hatte. Ich lernte, dass weniger mehr ist. Die sanften Übungen hatten es in sich. Das schöne ist in den Körper zu spüren, was mir die langsamen Bewegungen ganz anders ermöglichten als die schnellen Sportarten aus denen ich kam. Meinen Körper genießen, Bewegung genießen, die Luft einatmend und die Natur spürend. Die Sonne die wärmte, die Gänse die kreischend über uns flogen, der Regen der tröpfelte und meine Haut die sich so wunderbar zart anfühlte nach der frischen Brise…. Es ist schön, dass es dich gibt, dass ich dich kennen lernen durfte und das du mich fast vier Jahre begleitet hast. Ich danke dir für die schönen Gespräche, die wir hatten, deine ruhige Art und vor allem das so sein können und dürfen….“
Sandra, 34 Jahre, Sozialpädagogin

● „Wenn du mit dem Tun aufhören willst, um zu sein,
wird eben dieses Bemühen dich mit Tun erfüllen.  Slug Ts`tu
„Dir und Deiner Familie einen guten Neubeginn in Lübeck, viele hilfreiche Hände und von überall her Freundlichkeit. Das dürfte nicht schwerfallen, da einem ja die eigene Wesensart dabei zugute kommt. Auch für Euch dabei einige ruhige Momente, damit der Wechsel nicht zu hektisch wird. In der Hoffnung auf ein fröhliches Wiedersehen bei einem Seminar.“
Marianne, 45 Jahre, Buchhändlerin

● „Weihnachten 2007 hatte ich in Ägypten was von Qi Gong & Tai Chi gehört. Es hat mich neugierig gemacht. Direkt im Januar 2008 ging es dann los. Die Zeit verging wie im Fluge. In Erinnerung an 3 intensive, gemeinsame Monate.“
Torsten, 38 Jahre, Facility Management

● „Jetzt geht`s ans Meer. Wir danken dir für alles, was wir mit dir und durch dich erleben durften, z.B. dies: „ Die größte Offenbarung ist die Stille (Laotse) und jeder von uns ist auf seine bzw. ihre Art mit dir verbunden. Danke, danke, danke. Alles Liebe für dich! Auf Wiedersehen“
Christiane, Barbara, Birgit, Iris, Anna-Sabine, Teilnehmerinnen aus Hannover

● „Lieber Hans, möchte Dir zum Abschied nur sagen, dass ich die kurze Zeit in der Südstadt  als sehr angenehm empfunden habe.....Du stehst für das, was Du tust, Du hast durch Dein Tun auch gut vermittelt, es war alles stimmig, Deine tiefe wohltuende Stimme, Deine ruhige, nach innen gekehrte Art, alles hat gut gepasst... und ich danke für die Zeit des Lernens. Ich werde weiterhin diesen Weg verfolgen und das ist auch Dir zu verdanken.....das weiß ich aus eigener Erfahrung, die Lehrkraft macht die Musik.
Eva, Alter und Beruf mir unbekannt